Es befinden sich keine Villen in Ihrer Anfrageliste. Sie können diese jetzt hinzufügen, oder eine allgemeine Anfrage schicken.

ANFRAGE ABSCHICKEN

Es befinden sich keine Villen in Ihrer Anfrageliste. Sie können diese jetzt hinzufügen, oder eine allgemeine Anfrage schicken.

ANFRAGE ABSCHICKEN

Einige praktische Informationen und Tipps für Ihren Besuch von Palermo

EIN REISEFÜHRER FÜR PALERMO

Praktische Informationen

Villen auf Sizilien in der Nähe von Palermo >>

Parken

Wenn Sie mit dem Auto in Palermo ankommen, müssen Sie natürlich irgendwo parken. Parken in der Stadtmitte kann schwierig sein, ist aber keineswegs unmöglich.  Die meisten Bereiche verfügen über mit blauen Linien gekennzeichnete Parkplätze, die € 1 pro Stunde kosten. Parkscheine (scheda di parcheggio) sind von Tabakwarenhändlern, Bars und Geschäften (oder von einem nicht amtlichen „Parkhelfer“) erhältlich. Kratzen Sie Datum und Uhrzeit ab und legen Sie das Ticket auf Ihr Armaturenbrett.

Zum Parken bietet sich Piazza Marina im Herzen des alten Stadtzentrums von Palermo nahe am Meer an. Die besten Zeiten, einen Parkplatz zu finden, sind wahrscheinlich Montagmorgen und Sonntag (wenn die Geschäfte geschlossen sind) oder am frühen Nachmittag um 14:30, wenn viele Menschen zum Mittagessen nach Hause gegangen sind. Samstagnachmittag kann Parken sehr schwierig sein.

Parkplätze

Ein sehr zentraler Parkplatz ist Piazza Ungheria, direkt an der Via Ruggero Settimo, der Hauptstraße, die Palermo in die Piazza Castelnuovo und Piazza Verdi unterteilt. Hier müssen Sie € 1,50 pro Stunde bezahlen, aber die meisten wichtigen Monumente und das Stadtzentrum sind zu Fuß leicht zu erreichen. Hier können Sie bei Ihrer Ankunft ein Ticket ziehen, das Sie in der Bar Mazzara bezahlen müssen, bevor Sie wieder fahren. Hinweis: Morgens zwischen 8:30 und 9:30 und nachmittags zwischen 16:00 und 16:30 stoßen Sie hier oft auf Menschenschlangen. In der Mittagszeit ist es relativ ruhig hier.

Andere Möglichkeiten, nach Palermo zu kommen

Wenn Sie in Mondello wohnen, ist es vielleicht angebracht, das Auto zu Hause zu lassen und mit dem Bus zu fahren (Nummer 806). Er wird Sie am Ende der Via Liberta in der Nähe der Piazza Politeama, der exklusivsten Einkaufsstraße in Palermo, absetzen. Von hier sind die meisten Sehenswürdigkeiten relativ leicht zu Fuß zu erreichen.

Wenn Sie westlich vom Flughafen Palermo wohnen, raten wir Ihnen, am Flughafen zu parken und mit einem der zahlreichen Shuttle-Busse in die Stadt zu fahren. Sie können entweder am Piazza Politeama oder am Hauptbahnhof aussteigen, beide in unmittelbarer Nähe des alten Stadtkerns.

Wenn Sie weiter entfernt wohnen, zum Beispiel in der Nähe von Cefalù im Osten, können Sie überlegen, mit dem Zug zu fahren. Für vollständige Informationen über Fahrpläne besuchen Sie bitte www.trenitalia.it. Die Website ist auch in englischer Sprache verfügbar. Einige Zugverbindungen können sehr langsam sein; es ist also ratsam, nachzuschauen, wie lange die einzelnen Fahrten dauern.

Klicken Sie auf die Karte, um diese zu vergrößern.


Landkarte von Palermo | The Thinking Traveller

ERKUNDEN VON PALERMO


Zu Fuß

Wie die meisten Städte lässt sich auch Palermo am besten zu Fuß erkunden. So können Sie durch das Gewirr von Nebenstraßen wandern und versteckte Paläste und Kirchen entdecken, die Ihnen sonst verborgen blieben. Der alte Stadtkern von Palermo, wo sich die meisten Sehenswürdigkeiten befinden, ist groß, aber zu Fuß durchaus zu bewältigen. Es gibt jedoch verschiedene andere Möglichkeiten, sollte Müdigkeit Sie übermannen oder die Mittagssonne ihren Zoll fordern.

Busfahrten

Es werden zwei Touren im Open-Air-Doppeldeckerbus angeboten, der stündlich von der Piazza Politeama abfährt. Tickets kosten € 20 für Erwachsene und € 10 für Kinder im Alter von 5 bis 15 Jahren. Ein Familienticket (für 2 Erwachsene und 3 Kinder bis zu 18 Jahre) wird für € 50 angeboten (alle Preise zum Stand von 2010). Sie können die ganze Tour im Bus verbringen, an zwei verschiedenen Touren teilnehmen (jede dauert ca. 55 Minuten) oder nach Wunsch ein- und aussteigen (Tickets haben den ganzen Tag Gültigkeit). Siehe die Website City Sightseeing für weitere Informationen.

Pferdewagen

Ein weiteres beliebtes Transportmittel, um Palermo kennenzulernen, sind die Pferdewagen, die meistens vor dem Teatro Massimo oder in der Nähe des Doms auf Sie warten. Sie MÜSSEN jedoch vor der Abfahrt einen Preis mit dem Kutscher aushandeln, um böse Überraschungen am Ende der Fahrt zu vermeiden.

Allgemeiner Bus-Service

Palermo verfügt auch über einen regelmäßigen Bus-Service, der besonders für Fahrten nach Monreale und seinem prächtigen Duomo zu empfehlen ist (Bus 389 von der Piazza Indipendenza neben der pfälzischen Kapelle). Buskarten sind von den meisten Tabakwarenhändlern oder kleinen Kiosks in der Nähe der Busendstationen erhältlich und kosten € 1,30 für 90 Minuten. Vergessen Sie nicht, Ihr Ticket bei Besteigen des Busses zu entwerten.


SICHERHEIT

Palermo ist nicht gefährlicher als jede andere europäische Stadt. Sie sollten einfache, routinemäßige Vorkehrungen treffen: achten Sie auf Ihre Taschen, Kameras und Geldbörsen in größeren Menschenmengen und im Bus.


ALLGEMEINE ÜBERSICHT

Wenn Sie von oben auf den Stadtplan von Palermo blicken, erkennen Sie sofort, wie das alte Stadtzentrum ausgelegt ist. La Cala ist ein kleiner Hafen. Vier von Corso Vittorio Emanuele und Via Maqueda unterteilte Stadtteile zeichnen sich deutlich ab. In diesen vier Stadtteilen finden Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, einschließlich der arabischen Märkte, einer Vielzahl prächtiger Kirchen und Paläste der Aristokratie, des alten arabischen Stadtteils „La Kalsa“, der Kathedrale und der pfälzischen Kapelle. In dieser Gegend befinden sich auch zahlreiche Restaurants und Bars sowie Geschäfte (Via Roma, Via Maqueda).

AUSWÄRTS ESSEN

Wie in vielen großen Städten ist es oft nicht einfach, ein Restaurant zu wählen, das Ihren Vorstellungen entspricht. Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, finden Sie hier eine Liste von Restaurants, die wir ausprobiert haben und die unserer Meinung nach gut, wenn nicht sogar ausgezeichnet sind.

Einige Tipps:

Bedienungs- / Trinkgeld
Eine geringe Bedienungsgebühr („pane e coperto“) ist normalerweise in Restaurantrechnungen eingeschlossen (ca. € 2–3 pro Person). Trinkgeld wird in den meisten Restaurants zugerechnet, gewöhnlich zwischen 10 % und 15 % und höher.  Ist dies nicht eingeschlossen, geben Sie ein Trinkgeld um 10 %.
Am Freitag- und Samstagabend herrscht in Restaurants und Pizzerien ab 20:30 meistens großer Andrang.
Kinder sind in allen lokalen Restaurants, Trattorien/ Pizzerien und Cafés in der Regel herzlich willkommen.  In vornehmeren Restaurants fühlen Sie sich am Abend möglicherweise weniger wohl, obwohl Italiener auch nachts mit ihren Kindern Essen gehen, besonders im Sommer!
In Cafés & Bars zahlen Sie zuerst an der Theke und geben Sie Ihre Quittung dann an eine „barista“, um Ihre Getränke und Ihr Essen zu bestellen.
Ein Getränk/einen Kaffee oder einen Snack an einem Tisch zu bestellen, ist teurer als wenn Sie an der Bar bestellen und essen.

WAS KÖNNEN SIE AN EINEM TAG UNTERNEHMEN?

Wenn Sie nur einen Tag in Palermo Zeit haben, sind Ihnen natürlich Grenzen gesetzt, was Sie sehen und unternehmen können. Daher haben wir für Sie einige Programme zusammengestellt, mit deren Hilfe Sie sich auf einen bestimmten Bereich und auf Orte konzentrieren können, die allgemein als „Muss“ angesehen werden. Alternativ können Sie Aspekte der jeweiligen Programme auswählen und Ihre eigene Liste mit „Prioritäten“ zusammenstellen.

Der beste Tag für einen Besuch

Wenn Shoppen nicht zur Ihren Prioritäten zählt, empfehlen wir Ihnen, Palermo an einem Sonntag zu erkunden, wenn sich zumindest im Sommer die meisten Menschen am Strand aufhalten, so gut wie kein Verkehr herrscht und Parken nichts kostet.

Programm 1

Programm 2

Programm 3

Zurück zur Einleitung

Villen auf Sizilien in der Nähe von Palermo >>

Mouse X
Mouse Y
Mouse Speed
Mouse Direction