Es befinden sich keine Villen in Ihrer Anfrageliste. Sie können diese jetzt hinzufügen, oder eine allgemeine Anfrage schicken.

ANFRAGE ABSCHICKEN

Es befinden sich keine Villen in Ihrer Anfrageliste. Sie können diese jetzt hinzufügen, oder eine allgemeine Anfrage schicken.

ANFRAGE ABSCHICKEN

Griechische Mythologie auf Sizilien

DIE GESCHICHTE SIZILIENS

„Schleunig verfolgt der Zyklop, und ein Stück, von dem Berge gerüttet, Schwingt er ihm nach; und wiewohl mit der äußersten Ecke der Fels nur Jenen erreicht, so zermalmt er doch ganz umhüllend den Acis.“

Dieser Auszug aus der Metamorphose von Ovid ist ein guter Ansatzpunkt zur Entdeckung wie viel griechische Mythologie sich auf Sizilien abspielt. Dieser Auszug stammt aus der Geschichte von Acis (einem sterblichen Jugendlichen) und Galateia (einer Nereider Nymphe), deren Liebe den am Fuße des Ätna lebenden Polyphem erzürnte, so dass er Acis tötete. Galateia verwandelte ihren Liebhaber aus Mitleid in einen tosenden Fluss, der vom Vulkan aus bis ins Ionische Meer floss, wo sich das Liebespaar für immer vereinen konnte. Der heutige Fluss Aci scheidet sich mehrfach, bevor er an seinem Bestimmungsort ankommt und die Städte, die sich an diesen Flussarmen befinden, heißen Aci Castello, Aci Trezza, Acireale, Aci Catena, Aci San Antonio und Aci Bonaccorsi.


Die Besucher von Aci Castello und Aci Trezza werden eine aus dem Meer ragende Felsgruppe bemerken, die einen weiteren gewaltigen Wutausbruch Polyphems bezeugen: „Noch wütender tobte der blinde Kyklope, Riß herunter und warf den Gipfel des hohen Gebirges.Aber er fiel jenseits des blaugeschnäbelten Schiffes nieder, und wenig gefehlt, so traf er die Spitze des Steuers. Hochauf wogte das Meer von dem stürzenden Felsen, und plötzlich raffte mit Ungestüm der strudelnde Schwall der Gewässer, landwärts flutend, das Schiff, und warf es zurück an das Ufer.“ Homer, Odysseus, 9. Gesang. Wir alle wissen, dass Odysseus entfliehen konnte, die Felsen aber sind noch bis heute für alle sichtbar.


Viele weitere mythologische Figuren besuchten oder lebten auf Sizilien: Persephone wurde von Hades in der Nähe von Enna im sizilianischen Hinterland entführt; Arethusa, ursprünglich eine arkadische Nymphe, entfloh den ungewollten Annäherungsversuchen des verliebten Flussgottes Alpheios und wurde in eine Quelle verwandelt und nach Syrakus versetzt; Poseidons Tochter Charybdis saugte das Meerwasser an und gestaltete so gefährliche Wasserstrudel, dass Odysseus fast unterging als er durch die Meerenge von Messina fuhr; Hephaistos soll (gemäß den Griechen der sizilianischen Kolonien der Magna Graecia) seine Schmiede unter dem Ätna gehabt haben und Aiolos, der Gott der Winde, lebte auf den Liparischen Inseln.

Von Dionysos (auch Bacchus genannt) wird erzählt, dass er während seiner Reise durch Sizilien auf eine seltsame, unbekannte Pflanze stieß. Aus Neugierde nahm er ein Exemplar davon mit und pflanzte sie bei seiner Ankunft. Die Pflanze war natürlich eine Weinrebe! Wenn Sie das nächste Mal eine Flasche Wein öffnen, denken Sie an Dionysus und Sizilien!

Mouse X
Mouse Y
Mouse Speed
Mouse Direction