Naturschutzgebiet Lo Zingaro auf Sizilien, Italien

MALERISCHE LANDSCHAFTEN

Villen auf Sizilien in der Nähe von Lo Zingaro >>

Westlich von Palermo, gleich nach Castellammare del Golfo, wird die Küstenlinie schroff, felsig und stellenweise spektakulär. Der natürlichste Bildhauer - das Meer - hat ein kleines Wunder an unzähligen Buchten, Brandungspfeilern und Grotten in die harten Kalksteinklippen gemeißelt.

Ein Teil dieses Küstenabschnitts ist die Heimat des 1981 gegründeten Lo-Zingaro-Naturreservats. Es erstreckt sich über 7km entlang der Küste zwischen dem kleinen Dorf Scopello im Osten und San Vito Lo Capo im Westen. Dieser Park und seine umliegenden Gebiete gehören zu den schönsten Gegenden von Westsizilien.

Sollten Sie sich in der Region befinden - egal zu welcher Jahreszeit - machen Sie einen Ausflug nach Lo Zingaro - es lohnt sich!

Lo Zingaro wurde auf natürliche Art mit atemberaubender Wirkung von Wind und Wasser geformt. Die Klippen fallen jäh ins azurfarbene Wasser, die Bergflanken klettern steil auf 1.000m an und die herrlichen Kieselsteinstrände mit kristallklarem, türkisfarbenem Wasser gehören zu den schönsten des Mittelmeers. Das Reservat zieht Spaziergänger und Schwimmer an und im Sommer, wenn viele Strände überfüllt sind, ist es eine gute Idee, nach Lo Zingaro zu kommen, für eine halbe Stunde durch den Park zu gehen und den Rest des Tages in relativer Abgeschiedenheit an einem beinahe verlassenen Strand zu verbringen.

In Lo Zingaro lebten über Jahrhunderte hinweg kleine Bauernsiedlungen, die Weizen anbauten und Nutztiere hielten. Es war auch das Zuhause von Schmugglern, die in den Buchten Unterschlupf fanden und zahlreiche Grotten als Lager für ihre Ware brauchten. Giuliano Salvatore, der legendäre Bandit von Montelepre, versteckte sich mehrmals in dem Gebiet.

Aus der Ferne sieht Lo Zingaro mit seinen wenig Bäumen relativ karg aus. Bei näherer Betrachtung wird allerdings die große Pflanzenvielfalt, die der Umgebung perfekt angepasst ist, sichtbar. Das feuchte Mikroklima ermöglicht es 650 verschiedenen Arten hier zu gedeihen. Zwergpalmen und andere Sträucher säumen die meisten Wege, während im Frühling das Gras an den Hängen mit Tausenden von farbigen Wildblumen leuchtet, wovon einige endemisch sind, wie eine seltene Art von Limonium Flagellare (eine Strandfliedergattung) und andere gewöhnlichere Arten wie Krokusse, Anemonen, Lilien und verschiedene Orchideenarten.

Das Naturreservat ist ein Anziehungspunkt für Ornithologen, die zur Studie der regionalen Vogelpopulation kommen. Diese besteht aus: Adlern, Wander- und Turmfalken, Rebhühnern und verschiedenen Eulen- und Kauzarten. Es gibt sehr viele Seevögel. In Bezug auf die Tierwelt kann es gut sein, dass sich Ihre Wege mit einem Wiesel, Igel, Fuchs, einer Eidechse oder gelegentlich sogar einer harmlosen Natter kreuzen.

Sollten Sie sich in der Region befinden - egal zu welcher Jahreszeit - machen Sie einen Ausflug nach Lo Zingaro - es lohnt sich!

Villen auf Sizilien in der Nähe von Lo Zingaro >>

Good ThinkingHalten Sie auf Ihrer Reise im Dorf Scopello an und füllen Sie eine Tasche mit „Pane Cunzato“, dem regionalen Spezialitäten-Sandwich, und etwas Wasser. An beiden Reservats-Eingängen sind Landkarten mit eingezeichneten Wanderwegen und verschiedenen Buchten erhältlich.

Mouse X
Mouse Y
Mouse Speed
Mouse Direction