Es befinden sich keine Villen in Ihrer Anfrageliste. Sie können diese jetzt hinzufügen, oder eine allgemeine Anfrage schicken.

ANFRAGE ABSCHICKEN

Es befinden sich keine Villen in Ihrer Anfrageliste. Sie können diese jetzt hinzufügen, oder eine allgemeine Anfrage schicken.

ANFRAGE ABSCHICKEN


Ionische Inseln Essen und Trinken

ESSEN UND TRINKEN AUF DEN IONISCHEN INSELN

Auswärtsessen auf den Ionischen Inseln

Griechen essen gerne auswärts, lieben gemeinsame Mahlzeiten mit Freunden und die köstlichen Zutaten, die ihr Land und das Meer zu bieten haben. Bewohner der Ionischen Inseln sind da nicht anders, und ein Besuch auf dem Archipel bietet zahlreiche Möglichkeiten für unvergessliche gastronomische Erlebnisse.

Die strategische Lage der Ionischen Inseln vor der Westküste Griechenlands am Rande der Adria hat Eindringlinge, Händler und kulinarische Gebräuche aus dem Mittelmeerraum zusammengeführt. Einflüsse aus Venedig spiegeln sich nicht nur in der Art der Gerichte, sondern auch ihren Namen wieder: Stufato, ein nahrhafter ionischer Eintopf, ist italienischen Ursprungs und Pastagerichte wie Pastitsio (Makkaroni, Ragout und Béchamelsoße) sind recht häufig anzutreffen. Das griechische Essen hat natürlich viel mit dem der türkischen Nachbarn gemein, und die langjährige Herrschaft des Osmanischen Reiches hat nicht nur die Kochkunst, sondern auch die Art beeinflusst, wie Mahlzeiten in Griechenland eingenommen werden. Auf den Ionischen Inseln wie auf dem Festland dreht sich beim Essen alles um Mezze - viele kleine Gerichte, die unter Freunden und der ganzen Familie herumgereicht werden - Griechen erwarten, dass Kinder, ganz gleich wie klein, ihre Eltern begleiten.

Wie von einem Archipel nicht anders zu erwarten fehlen frischer Fisch und Meeresfrüchte nicht auf der Speisekarte. Fischer beliefern die Tavernas direkt. Oft landen sie direkt vor dem Restaurant und übergeben ihren Fang dem Koch. Im Landesinneren der Inseln wird Fisch zwar angeboten, ist aber weniger geläufig, dank der Reichhaltigkeit an Lamm, Käse und der Vielfalt an lokal geerntetem Gemüse, unter denen sich die Tische biegen und die das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen.

Es gibt viele gute Restaurants auf den Ionischen Inseln, viele davon in direkter Lage am Meer, sodass Kinder am Strand spielen können, nachdem sie ihr Souvlaki mit Lamm- und Hühnerfleisch vertilgt haben!

Auswärtsessen auf den Ionischen Inseln ist überaus günstig und großartig für die ganze Familie, da Griechen Eltern in Begleitung ihrer Kinder, ganz gleich wie klein, erwarten.

Griechische Esslokale sind sehr unterschiedlich, und die meisten Griechen sehen jene als die besten an, in denen das Essen reichlich und gut, und nicht unbedingt jene, in denen das Dekor oder die Gerichte am ausgefallensten sind. Es ist daher nicht auszuschließen, dass eines der besten Lokale für gute traditionelle griechische Küche an einem besonders entlegenen oder versteckten Ort zu finden ist. Die Kombination traditioneller Küche und externer Einflüsse hat zu einem Reichtum an Restaurantarten geführt. Nachstehend finden Sie einige, die Ihnen während Ihres Aufenthalts auf den Ionischen Inseln begegnen werden:

Estiatorio - Restaurants mit einer größeren Auswahl an Gerichten und Weinen als Tavernen, in der Regel mittags und abends geöffnet.
Taverna -  ein traditionelles griechisches Esslokal, normalerweise ein Familienbetrieb und nur abends geöffnet.
Psare Taverna - eine Taverne, die sich auf Fischgerichte spezialisiert.
Psistaria - ein Grillhaus, vornehmlich in Bergdörfern anzutreffen und besonders beliebt unter den Griechen. Neben gegrillten Spezialitäten können Sie hier auch Kokoretsi kosten, eine echte griechische Spezialität!
Pizzeria - italienische Einflüsse sind seit jeher stark auf den Ionischen Inseln vertreten, und dies macht sich auch in der Küche bemerkbar. In den meisten Pizzerien wird eine Kombination aus griechischen und italienischen Gerichten serviert.
Snackbars - schnell, einfach und normalerweise preisgünstig. Besonders beliebt unter den Griechen sind süße oder pikante Crêpes und Toast-Sandwiches.
Souvlatzidika - hier bekommen kleine Souvlaki (Fleischspießchen), Gyros-Pita oder -Teller, aus Schweine oder Hühnerfleisch.
Zakaroplasteion - Konditorei, in der Kuchen, Süßigkeiten und Eis verkauft wird.
Ouzeri - traditionelle Bars, in denen mit den Getränken Mezes serviert werden.
Kafeneion - ein Treffpunkt für einheimische Männer, die einen Großteil ihrer Zeit damit verbringen, bei einer Tasse Kaffee über Politik und Fußball zu debattieren!

Einige Tipps für Auswärtsessen auf den Ionischen Inseln

1. Fisch ist in der Regel teuer. Angegebene Preis gelten pro Kilo, nicht pro Portion, außer beispielsweise für Schwertfisch, Sprotten, Sardinen und Tintenfisch.
2. Erwarten Sie nicht, dass alle Gerichte auf einer Speisekarte verfügbar sind. Viele Restaurants bzw. Tavernen bieten saisonbedingte Gerichte, da es schwierig sein kann, das ganze Jahr hindurch Zutaten zu besorgen, die nicht in Griechenland hergestellt werden.
3. Seien Sie nicht überrascht, wenn Sie in traditionelleren Tavernen keine Speisekarte erhalten. Stattdessen wird Ihnen der Besitzer mitteilen, was er an diesem Tag zu bieten hat, oder er wird Sie in die Küche einladen, um zu sehen, was verfügbar ist. Dies ist ideal, wenn Sie den Namen eines Gerichtes nicht kennen, da Sie einfach darauf zeigen können.
4. Die meisten Gerichte (wenn Sie nicht gerade ein feineres Restaurant besuchen) werden mit Fritten als Beilage serviert. Salate und Gemüse müssen separat bestellt werden. Seien Sie nicht überrascht, wenn Ihre Bitte, das Gericht ohne Fritten zu bringen, ignoriert wird, oder dass 'mit Salat' einige Tomatenscheiben bedeutet!
5. Es darf Sie nicht überraschen, dass eine Taverne bei einem frühabendlichen Besuch leer ist. Inselbewohner begeben sich nicht vor 21:00 zum Essen, und im Hochsommer ist es nicht ungewöhnlich, dass um Mitternacht noch Gäste zum Essen erscheinen!
6. Besonders in traditionellen Tavernen erwarten die Griechen weder schnellen Service noch heiße Gerichte. Schließlich ist Auswärtsessen hier ein soziales Ereignis, das den ganzen Abend dauert, und es herrscht allgemein die Überzeugung, dass dampfend heißes Essen (wie in Deutschland) nicht gesund ist. Kellner beeilen sich nicht, zu Ihrem Tisch zu kommen, sobald Sie Platz genommen haben, und die Gerichte, die Sie bestellen, werden möglicherweise nicht alle zur gleichen Zeit gebracht. Machen Sie sich keine Gedanken darüber. Entspannen Sie einfach und passen Sie sich dem griechischen Lebensstil an.

Was Sie bestellen sollten

Griechische Speisekarten bieten verschiedene deutsche Schreibweisen für ihre Gerichte. Nachstehend finden Sie einige Gerichte, die Sie bestellen können (viele von Ihnen werden Sie aus griechischen Restaurants zu Hause kennen):

Vorspeisen

Taramosalata - ein Fischrogendip mit Knoblauch, Zwiebeln, Öl und Zitronensaft
Tzatziki - ein Knoblauch-Joghurt-Dip mit Gurke und gelegentlich Möhren
Melitzanosalata - ein Aubergine-Dip mit Knoblauch, Zwiebeln, Zitronensaft und Öl
Tirokafteri - ein scharfer Käsedip aus Feta, Joghurt und Pfefferkörnern
Skordalia - für standhafte Knoblauchliebhaber! Dieser Dip wird aus Stampfkartoffeln und Knoblauch hergestellt und wird oft als Beilage zu Fisch serviert
Dolmades - gefüllte Weinblätter, oft mit Ei und Zitronensauce serviert
Tiropita - aus Filo-Teig hergestellte Käsepastete
Spanokopita - Käsepastete aus Filo-Teig mit Feta und Spinat
Saganaki - Frittierter Käse mit einer Zitronenspalte serviert
Gigantes - in Tomatensause gekochte Butterbohnen
Kolokithakia - frittierte Zucchini
Melitzana - frittierte Auberginen
Loukaniko - scharfe Würstchen

Hauptgerichte

Mousaka - Schichten aus Auberginen oder Kartoffeln und Hackfleisch mit einer Béchamelsauce übergossen
Papoutsakia - mit Hackfleisch gefüllte und mit Käse bestreute gebackene Auberginen
Pastitsio - Makkaroni und Hackfleisch in Tomatensauce mit einer Béchamelsauce übergossen
Keftethes - mit Knoblauch und Kräutern gewürzte Hackfleischbällchen
Stifado - Fleischauflauf mit Rotwein, Knoblauch, Lorbeer, Zwiebeln & Tomaten
Yemista - gefülltes Gemüse, vornehmlich Tomaten und Paprika. Manchmal, aber nicht immer auch mit Fleisch gefüllt. Wenn Sie Vegetarier sind, fragen Sie nach, bevor Sie dieses Gericht bestellen
Yuvetsi - Lammfleisch und sehr kleine Pastastücke in Tomatensauce, im Ofen gebacken
Kleftiko - Lammfleisch mit Gemüse als Paket oder in einer Steingutform langsam gekocht
Souvlaki - gegrillte Schweine- oder Hühnerfleischspieße mit Tomaten und Paprika

Vegetarische Gerichte

In Griechenland hat sich die Idee des Vegetarismus noch nicht so richtig durchgesetzt. Oft werden Sie angehalten, etwas zu essen, das wenigstens 'ein bisschen Fleisch' enthält. Es sollte Sie daher nicht überraschen, wenn ein vegetarischer Salat zumindest ein paar Schinkenstückchen enthält! Seien Sie standhaft und erklären Sie, dass das Verspeisen von Fleisch einem Verstoß gegen Ihre Religion gleicht. Damit werden Sie letztendlich Erfolg haben. Salate sind weitläufig erhältlich, und Sie könnten die folgenden vegetarischen Gerichte mit Feta-Käse als Beilage probieren. Es ist auch möglich, eine Auswahl an Vorspeisen als Hauptspeise zu bestellen.

Fasolakia - Bohnenschoten in Tomatensauce
Briam - ein dem Ratatouille ähnliches Gericht, manchmal mit Linsen
Imam - eine Mischung aus Erbsen, Artischocken und Kartoffeln in Tomatensauce.
Horta - Wildgemüse, ähnlich wie Spinat, mit Öl und Zitrone serviert. 

Fischgerichte

Garithes - Garnelen, dabei kann es sich um kleine oder Riesengarnelen handeln
Astakos - Hummer (dies muss eventuell am Vortag bestellt werden)
Kalamari - panierte Tintenfischringe
Barbounia - Rotbarbe, in der Pfanne gebraten oder gegrillt, mit Öl und Zitrone serviert.
Octapodi - Oktopus, gegrillt und mit Zitrone serviert.
Ksifias - Schwertfisch, fleischig und sättigend
Kakavia - griechische Fischsuppe
Gavros - kleine Fische, frittiert.
Atherina - Sprotten
Marithes - eine größere Sprotte.
Kolloios - Makrele, in der Regel gegrillt

Salate

In den Restaurants und Tavernen Griechenlands wird eine Vielzahl von Salaten serviert. Sie eignen sich besonders für ein leichtes Mittagessen oder als Beilage zu Ihrer Hauptmahlzeit. Hier sind einige von ihnen:

Horiatiki - griechischer Salat mit Tomaten, Gurken, Zwiebeln, grüner Paprika, schwarzen Oliven, Feta und Oregano. Mit Olivenöl und Essig beträufelt.
Lachano - frisch geschnetzelter Kohl, der mit reichlich Olivenöl und Zitrone übergossen wird
Patzaria - Rote-Beete-Scheiben mit Knoblauch und Walnüssen serviert.
Marouli - Blattsalat mit Olivenöl-Zitronen-Dressing.
Tonosalata - Thunfisch mit Blattsalat, Zwiebeln, Gurke und einer Sauce aus Mayonnaise.
Chefsalad - Tomate, Gurke, Blattsalat, Zwiebeln, Oliven, gelber Käse und Schinken mit einer Sauce aus Mayonnaise.

Nachspeisen

Die Auswahl an Nachspeisen in Tavernen ist nicht groß. Stattdessen wird am Ende einer Mahlzeit mit Zimt bestreutes, frisches Obst bevorzugt. Griechen ziehen es vor, für einen Kaffee und süße Speisen ein Café oder Zaharoplasteio aufzusuchen. Wir empfehlen es dringend, dort einzukehren, sollten Sie ein solches Lokal finden!!

Baklava - Schichten von Filo-Teig, gefüllt mit gehackten Walnüssen und Zimt und mit Honigsirup übergossen.
Kadiafi - sieht Weizenflocken ähnlich und ist gefüllt mit Mandeln und Zimt und mit Honigsirup übergossen.
Galaktobouriko - Vanillepuddingtörtchen mit leichtem Orangengeschmack in Filo-Teig und mit Zimt bestäubt.
Halva - eine sehr traditionelle Süßwarenspezialität, hergestellt aus Weizen, Olivenöl und Mandeln.
Yaorti - Joghurt mit Walnüssen und Honig serviert.
Karidopita - in Sirup getauchter Walnussbiskuit.
Ravani - in Sirup getauchter und mit Walnüssen bestreuter Biskuitkuchen.

Getränke

Das Bestellen von Getränken könnte nicht leichter sein, denn die meisten Getränke haben in Englisch den gleichen Namen. Einige Getränke sind Spezialitäten aus Griechenland und Lefkas. Nachstehend finden Sie eine Liste.

Metaxa  3, 5 & 7 Sterne - der berühmte griechische Weinbrand ist eine Wohltat nach einer Mahlzeit.
Ouzo - aus der Haut, den Stielen und Kernen von Weintrauben hergestellt und mit Anis gewürzt. Sie können ihn unverdünnt oder mit irgendeinem anderen Getränk gemischt trinken. Es kursiert das Gerücht, dass, wenn Sie sich mit Ouzo betrinken und am nächsten Morgen ein Glas Wasser zu sich nehmen, der Alkohol wieder aktiviert wird!
Retsina - in Fässern aus Kiefernholz gegärter Wein. So gelangt der Kiefernharz in den Wein, der ihm seinen besonderen Geschmack verleiht. Ein ausgezeichneter Begleiter für ein leichtes Mittagessen.

Lokale Spezialitäten aus Lefkada

Vertzamo Wein - aus der Vertzami-Traube in Lygia hergestellt. Es gibt zwei Arten: die billigere, mit “Vertzamo’ bezeichnete Flasche als Rot- und Weißwein und Rosé und die teurere ‘Lefkadios’ Marke, die nur als Rot- und Weißwein erhältlich ist
Siflogo - in Platistoma hergestellte Rot-, Weiß- und Roséweine
Lefkadiatki Hi (Land von Lefkada) - aus der Varea-Traube in Sivros hergestellt und als Rot-, Weiß- und Roséwein erhältlich. Im Rahmen des internationalen Weinfestivals in Thessaloniki wurde er 2005 mit der Silbermedaille ausgezeichnet
Plagies Lefkadas (Berge von Lefkada) – in Agios Ilias aus der Vertzami-Traube hergestellt. Dieser hochwertige Wein ist als trockener Rot- und Weißwein erhältlich. Das Weingut produziert auch einen Cabernet Sauvignon namens Porfiro Vouno und einen organischen Weißwein namens Mesogi her
Rizoli
- ein goldfarbener Likör mit Zimtgeschmack
Soumatha - ein weißes Getränk auf Mandelbasis, das im Kühlschrank aufbewahrt werden sollte.

Mouse X
Mouse Y
Mouse Speed
Mouse Direction